FC Barcelona :Real Madrid verzichtete auf Pedri-Transfer – für Ausleihe offen

imago pedri 2020 08 2
Foto: Agencia EFE / imago images

Vor zwei oder drei Jahren habe ihn Real Madrid zum Probetraining eingeladen, berichtet, Pedri beim YouTube-Kanal POST UNITED: "Ich war eine Woche lang dort, aber sie sagten mir, ich solle weiterarbeiten und sei nicht die Art Spieler, die sie suchen."

Während der FC Barcelona am Freitag (21 Uhr) in der Champions League gegen den FC Bayern um den Einzug ins Halbfinale spielt, startet Pedri auf dem heimischen Klubgelände mit der Vorbereitung auf die neue Saison, die er erst mal in Barcelona absolvieren wird.

Dann hängt es ganz davon ab, ob er Trainer Quique Setien von sich überzeugen kann oder dieser ihm zwecks Spielpraxis eine Ausleihe ans Herz legt. "Ich werde dafür offen sein, wenn ich in Barcelona keine Chance erhalten", sagt Pedri.

Hintergrund


Und weiter: "Es gibt ein paar Angebote von deutschen Vereinen, das ist wirklich gut. Ich hätte nichts dagegen, im Ausland zu spielen. Das Wichtigste ist, zu spielen und mich weiterzuentwickeln. Ich muss so hart arbeiten wie ich kann, damit ich eine Chance habe zu bleiben."

Die Präferenz des 17-Jährigen, der für fünf Millionen Euro vom Kanaren-Klub UD Las Palmas kommt, ist somit klar: er will sich erst mal in Barcelona beweisen. Klappt dies nicht, dürfte das interessierte Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern ihre Bemühungen intensivieren.