Real Madrid

Vinicius Junior gefeierter Held: "Auf dem Weg zum besten Spieler der Welt"

imago vinicius junior 291121
Foto: ZUMA Wire / imago images

Drei Minuten vor dem regulären Ende der LaLiga-Partie zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla nahm Vinicius Junior auf links den Ball mit der Brust an, zog nach innen und vollendete absolut sehenswert in den Winkel – und traf damit zum 2:1-Sieg des Tabellenführers.

"Vinicius hat ein außergewöhnliches Tor erzielt", konnte Carlo Ancelotti nach dem Spiel kaum an sich halten. Der 21-Jährige sei ein Spieler, der etwas "ganz Besonderes" in seinen Füßen sowie seiner Physis habe. "Was mich bei Vini überrascht, ist die Qualität, mit der er ein Tor schießt. Seine individuelle Qualität ist keine Überraschung, er wusste genau, dass er im Dribbling und im Eins-gegen-Eins sehr stark ist."

Real Madrid

Vinicius Junior: Mit Effizienz zum Matchwinner für Real Madrid

Dass Sevilla in der Nachspielzeit fast noch zum Ausgleich durch den ehemaligen BVB-Profi Thomas Delaney kam, hatte bei den Blancos niemanden interessiert. Für Vinicius war es übrigens das neunte Saisontor in der Meisterschaft. Ancelotti zeigt sich tief beeindruckt von den Fähigkeiten des aufstrebenden Jungstars.

Vinicius hatte sich so gut wie keine Chance geboten, seine Dribbling-Stärken auszuspielen. Für Ancelotti war der neunfache Nationalspieler dennoch einer der wichtigsten Spieler in seinem Team. "Es war ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem der besten Spieler der Welt", adelt Ancelotti.

Ausschlaggebend für das Sonderlob war nicht nur Vinicius' Sahnetor. Der Flügelstürmer überzeugte seinen Trainer vor allem damit, dass er sich auf seine Effektivität konzentriert habe, weil er nicht das Spiel aufziehen konnte, das ihm behagt. "Er hat sich darauf konzentriert, im Spiel effizient zu sein. Das bedeutet, dass man die Chance, die sich einem bietet, auch nutzen muss." Und das hat Vinicius definitiv.