Real Madrid :Vinicius Junior: "Mein Vater war ein bisschen wütend"

vinicius junior 2021 4
Foto: Celso Pupo Rodrigues / Dreamstime.com
Werbung

"Ich habe immer auf der Straße gespielt und immer davon geträumt, für Flamengo und für Real Madrid zu spielen. Mein Vater war ein bisschen wütend, weil ich immer auf der Straße war, ich habe sogar vergessen, zum Essen nach Hause zu kommen", sagte der Linksaußen gegenüber UEFA.COM.

Mit dem Fußball begann der junge Vinicius im Alter von vier Jahren. Zwei Jahre später wechselte er zum Futsal bis er zehn war. Der Futsal habe ihm geholfen, berichtet Vini: "Das hat mir sehr geholfen bei meiner Ausbildung, meinem schnellen Denken, meinem Dribbeln und allem, was ich heute auf einem viel größeren Platz mache."

Dass brasilianische Fußballer häufig so hochqualifiziert seien, habe damit zu tun, dass man in jungen Jahren auf "kleinem Raum" und auf der Straße gegen Ältere spiele, führt der Tempodribbler aus.