Real Madrid

Vinicius Junior: Reals Dribbelkönig will Ronaldo und Co. nacheifern

vinicius junior 2021 42
Foto: photo-oxser / Shutterstock.com

"Es war schwierig, aber jetzt bin ich in Real Madrid verliebt und möchte viele Jahre hierbleiben und mit diesem Verein Geschichte schreiben", sagte der Tempodribbler im Gespräch mit dem Youtuber DjMaRiiO.

"Jedes Kind in Brasilien träumt von Real Madrid"

Vini lebt im Trikot der Königlichen seinen Traum. Er will berühmten brasilianischen Ex-Real-Spielern wie Roberto Carlos oder Ronaldo nacheifern: "Jedes Kind in Brasilien träumt davon, hier zu spielen, denn es gab viele Brasilianer, die hier erfolgreich waren und ich möchte in ihre Fußstapfen treten."

Real Madrid

Vinicius Junior war Anfang 2017 für 45 Millionen Euro Ablöse plus 15 Millionen Nebenkosten von Real verpflichtet worden. Da das Supertalent damals noch minderjährig war, wurde er bis zu seinem 18. Lebensjahr an Flamengo Rio de Janeiro verliehen und offiziell erst im Sommer 2018 fest verpflichtet.

Nach seinem Wechsel nach Spanien deutete Vinicius seine Klasse schnell an, wusste durch starke Dribblings, eine hervorragende Ballbehandlung und hohes Tempo zu überzeugen. Allerdings versagten dem jungen Brasilianer vor dem Tor regelmäßig die Nerven.

"Carlo Ancelotti macht immer klare Ansagen"

Nach der Amtsübernahme von Carlo Ancelotti im vergangenen Sommer hat sich Vinicius zum Torjäger entwickelt. Elf Treffer in 20 Partien stehen bereits in einer Saisonbilanz. "Er ist sehr gut", lobt der junge Südamerikaner seinen Trainer: "Er macht immer klare Ansagen, auf und neben dem Platz. Er macht es einem einfach."

Ancelotti fordere ihn auf, stets die Ruhe zu behalten und sich auf seine Stärken zu konzentrieren, berichtet der 21-Jährige von den Ansagen des Italieners.

Mittlerweile fühlt sich Vinicius in Spanien rundum wohl. Zu Beginn seiner Tätigkeit an der Concha Espina sah das noch anders aus. "Am Anfang war es schwierig, es gab viele Veränderungen, die Sprache, man muss sich schnell anpassen", so Vini: "Aber ich war bei meiner Familie und meinen Freunden und das hat mir geholfen."