Vom BVB zurück: Was Real Madrid mit Reinier vorhat

16.05.2022 um 11:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
reinier
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Auf etwas mehr als 700 Spielminuten kam Reinier (20) während seiner zweijährigen Dienstzeit bei Borussia Dortmund. Es ist nicht schwer herauszufinden, dass alle involvierten Parteien sich wesentlich mehr von der mit Real Madrid verabredeten Ausleihe erhofft hatten.

Vertragskonform kehrt Reinier nun in die spanische Landeshaupt zurück, wird dort aber sehr wahrscheinlich nicht lange verweilen. Defensa Central zufolge ist eine weitere Ausleihe geplant, am besten erneut für zwei Jahre. Diesmal aber unter Garantie, dass Reinier bei seinem neuen vorübergehenden Arbeitgeber regelmäßig zum Einsatz kommt.

Sogar ein Verkauf sei grundsätzlich nicht ausgeschlossen, Real sei aber eher an einer Ausleihe interessiert. Reinier war 2020 für immerhin 30 Millionen Euro von seinem Jugendklub Flamengo an die Concha Espina gewechselt. Den erhofften nächsten Schritt soll er nun aber wieder bei einem anderen Klub vollziehen.

Verwendete Quellen: Defensa Central
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG