Vor 100-Millionen-Deal: Manchester United wollte Vinicius Junior

14.11.2022 um 13:16 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
vinicius junior
Vinicius Junior ist bei Real Madrid zum Fanliebling aufgestiegen - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Wie das spanische Onlineportal Fichajes.com unter Berufung auf die Digitalzeitung OK Diario berichtet, zeigte sich United mehr als interessiert an einer Zusammenarbeit mit dem Offensivspieler. Nach der Amtsübernahme von Trainer Erik ten Hag habe der Rekordmeister die Verpflichtung Vinicius' zu seiner Priorität gemacht. Die Red Devils wurden demnach bei Real Madrid vorstellig, erhielten aber eine klare Absage.

Manchester United holte Antony statt Vinicius Junior

Nach dem Korb von den Königlichen schwenkte Englands Rekordmeister um und verpflichtete einen Landsmann von Vinicius: Antony kam für 100 Millionen Euro von Ajax Amsterdam ins Old Trafford.

Der 22-Jährige hat bisher einen mehr als ordentlichen Start hingelegt. In der Premier League erzielte Antony in seinen ersten drei Partien jeweils einen Treffer, zuletzt blieb er allerdings gegen Newcastle, Tottenham und Chelsea ohne Torbeteiligung. An den vergangenen drei Spieltagen (West Ham United, Aston Villa, Fulham) fiel der Rechtsaußen verletzungsbedingt aus.

Vinicius seit 2018 bei Real Madrid

Vinicius wechselte 2018 für 45 Millionen Euro Ablöse von Flamengo Rio de Janeiro in Spaniens Hauptstadt, inklusive Nebengebühren kostete der Südamerikaner sogar 61 Millionen. Längst ist der Marktwert des Flügelstürmers höher als die einst gezahlten Millionen. Transfermarkt.de bewertet Vini mit 120 Millionen Euro.

getty vinicius junior 22111416
Vinicius steht bei Real Madrid noch bis 2024 unter Vertrag - Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Vinicius sollte bei den Blancos eigentlich im Schatten von Eden Hazard wachsen, doch der Belgier spielte seit seiner Ankunft 2019 nie eine Hauptrolle, im Gegensatz zu Vinicius, der mittlerweile der wertvollste Offensivspieler des Rekordmeisters und Top-Torjäger hinter Karim Benzema ist.

Weiterlesen nach der Werbung

In der vergangenen Saison war der Tempodribbler einer der wichtigsten Spieler auf dem Weg zum Champions League-Titel. Auch in LaLiga glänzte der 22-Jährige. Wettbewerbsübergreifend erzielte er 22 Tore und lieferte 20 Vorlagen in 52 Partien. Auch in der neuen Spielzeit liefert Vini bisher zuverlässig ab (zehn Tore und fünf Vorlagen in 21 Partien).

Hat Vinicius Junior schon verlängert?

Real Madrid will diese Leistungen mit einem neuen Vertrag belohnen. Medienberichten zufolge sind sich Verein und Spieler bereits einig, bisher wurde eine Verlängerung von offizieller Seite aber noch nicht bestätigt. Nach aktuellem Stand läuft sein Arbeitspapier 2024 aus.

Verwendete Quellen: Fichajes.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG