Real Madrid :Was wird aus Sergio Ramos? Zinedine Zidane hat keine Ahnung

zinedine zidane 2020 12008
Foto: Leonard Zhukovsky / Shutterstock.com

Cristiano Ronaldo verabschiedete sich im Sommer 2018 von Real Madrid. Vorausgegangen waren gescheiterte Verhandlungen mit Florentino Perez (73) über eine Vertragsverlängerung.

Juventus Turin erfüllte dem Superstar die Gehaltswünsche, zahlt CR7 nun 31 Millionen Euro netto und stattete ihn mit einem Arbeitspapier bis 2022 aus.

Drei Jahre nach dem Abschied von Cristiano droht den Königlichen in Sergio Ramos (34) der nächste Eckpfeiler wegzubrechen. Der Vertrag des Abwehrchefs läuft 2021 aus, bisher konnte man sich nicht auf ein neues Arbeitspapier einigen.

Zinedine Zidane wurde im Vorfeld der Partie gegen Osasuna zu der Thematik befragt. "Wir es einen neuen Fall Cristiano geben? Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht, was mit Ramos passieren wird", betonte der Franzose.

Hintergrund


Wichtig sei, dass Ramos aktuell ein Spieler von Real Madrid ist. Das Sportliche steht für den dreimaligen Champions-League-Sieger im Vordergrund: "Wir konzentrieren uns nur auf das morgige Spiel."

Mit einem Sieg in Pamplona wollte der Rekordmeister den Druck auf Tabellenführer Atletico Madrid erhöhen, holten aber nur ein torloses Remus. Die Rojiblancos haben einen Punkt Vorsprung auf den Lokalrivalen und drei Spiele weniger absolviert. Am Dienstag treffen sie im Nachholspiel auf Europa-League-Sieger FC Sevilla.