Real Madrid :Wegen Modric: Real-Boss Perez geht auf Inter Mailand los


Real-Präsident Florentino Perez (71) hat das Werben von Inter Mailand um Mittelfeldregisseur Luka Modric (32) mit scharfen Worten kritisiert.

  • Fabian BiastochFreitag, 31.08.2018
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Florentino Perez hat sich nicht zurückhalten können. Im Mittelpunkt seiner Wut: Inter Mailand und deren Bemühungen Luka Modric zu verpflichten.

"Sie haben versucht unsere Nummer zehn zu verpflichten, wollten dafür aber nichts bezahlen", wütete der Präsident von Real Madrid am Rande der Champions-League-Auslosung in Monaco. "So etwas habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt."

Den Vorwurf konnte Javier Zanetti, Vize-Präsident bei Inter Mailand, nicht auf sich sitzen lassen. "Ich habe davon nichts gehört und werde das in Ruhe mit dem Verein besprechen."

Luka Modric hat sich unterdessen nach seiner Wahl zu Europas Fußballer des Jahres zu den Spaniern bekannt.

"Ich bin nicht glücklich bei Real Madrid", sagte der Mittelfeldspieler kurz nach der Ehrung als, "sondern ich bin sehr glücklich und will hier noch viele weitere Jahre spielen."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige