Winter-Abgänge: Real Madrid bei 5 Stars gesprächsbereit

02.01.2023 um 21:56 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
eden hazard
Eden Hazard ist einer von fünf möglichen Abgängen im Winter - Foto: / Getty Images

"Ich möchte eines klarstellen: alle Spieler haben bis zum Juni mein vollstes Vertrauen", sagte Ancelotti auf einer Pressekonferenz. Sollte jedoch ein Spieler der Meinung sein, im Januar andere Wege einzuschlagen, dann hätte dieser sein Verständnis. Der Sporttageszeitung AS zufolge ist Real Madrid bei gleich fünf Spielern gesprächsbereit.

Alvaro Odriozola und Mariano sollen gehen

Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola darf das Bernabeu demnach eineinhalb Jahre vor seinem Vertragsende verlassen. Bisher kam der ehemalige Münchner in der laufenden Spielzeit noch gar nicht zum Einsatz.

Mariano Diaz ist ebenfalls nur das fünfte Rad am Wagen, absolvierte bisher lediglich 25 Minuten. Sein Arbeitspapier läuft in sechs Monaten aus, Real würde ihn mit Kusshand im Januar abgeben, das hohe Gehalt des Mittelstürmers gestaltet einen Winter-Wechsel aber schwierig.

Dani Ceballos erhält die Freigabe

Ebenfalls kaum eine Rolle spielt Dani Ceballos unter Ancelotti, der Mittelfeldakteur kommt wettbewerbsübergreifend erst auf 278 Spielminuten. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, er wird mit einer Rückkehr zu seinem Heimatverein Betis Sevilla  in Verbindung gebracht.

getty eden hazard 23010211
Marco Asensio verweigert bisher eine Vertragsverlängerung bei Real Madrid - Foto: Mikolaj Barbanell / Shutterstock.com

Marco Asensio darf gehen, wenn die Ablöse passt

Während Ceballos, Mariano und Odriozola keine Rolle in den langfristigen Plänen des Rekordmeisters spielen, soll Marco Asensio eigentlich verlängern, der Offensivspieler hat seit Monaten eine Offerte vorliegen, bisher lässt er die Königlichen aber zappeln. Stimmt die Ablöse, würde Real einem Verkauf im Winter der Sporttageszeitung zufolge womöglich zustimmen.

Eden Hazard: Endet seine Zeit bei Real Madrid?

Eden Hazard hat zweifelsohne den größten Namen aller möglichen Winterverkäufe. Carlo Ancelotti sagte zuletzt zwar: "Er hat gut trainiert und ich sehe ihn besser als vor der WM."

Dass der Belgier nach dreieinhalb Jahren seinen Durchbruch an der Concha Espina schafft, glaubt jedoch kaum noch jemand. Real würde sich am liebsten bereits im Januar von dem 115 Millionen schweren Neuzugang aus dem Sommer 2019 trennen.

Verwendete Quellen: as.com