Real Madrid :Real Madrid wird bei Sergio Ramos nervös – zwei Interessenten

sergio ramos 2020 112
Foto: Brais Seara / Shutterstock.com

Inmitten der Corona-Pandemie wurden in den Vertragsgesprächen zwischen Real Madrid und Sergio Ramos in den vergangenen Monaten keine Fortschritte erzielt. In der Planungsetage steigt laut MUNDO DEPORTIVO inzwischen die Nervosität.

Grund hierfür seien die verschiedenen und momentan sehr weit auseinanderliegenden Vorstellungen, welche beide Parteien in der Vertragsgestaltung haben. Ramos pocht auf einen neuen Kontrakt über zwei Jahre, inklusive Gehaltserhöhung.

In der ungewissen Zeit wollen die Madrilenen allerdings von Saison zu Saison denken und zögern aktuell, ihren Akteuren obendrein auch noch die Bezüge zu erhöhen. In zweieinhalb Monaten kann Ramos die Verhandlungen mit einem anderen Verein aufnehmen. Zwei Optionen sollen sich bieten.

Hintergrund


Die beiden Dauermeister Juventus Turin und Paris Saint-Germain sollen sich bereits in Stellung bringen. Beharrt Ramos weiterhin auf seine Forderungen, zeichnet sich sein ablösefreier Abgang ab – und das nach dann 16 Jahren an der Concha Espina.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!