Real Madrid :Real Madrid: Zinedine Zidane äußert sich zur Personalie Isco

zinedine zidane 2018 3
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Die Lästerattacke, die Isco während des Clasicos hatte, verschärfte dessen Situation bei Real Madrid. Abschreiben möchte Zinedine Zidane seinen Mittelfeldspieler zwar nicht. Dem fehlt aber offenbar die nötige Leistungsbereitschaft im Training.

"Isco wird ein wichtiger Spieler sein. Es ist aber richtig, dass er nicht viel spielt und ich ihm nicht die Möglichkeit gebe, der Spieler zu sein, der er ist. Es tut mir leid für meine Spieler und ich werde nie vergessen, was ich mit ihnen erlebt habe", sagte Zidane während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Athletic Bilbao.

Hintergrund

Die nackten Zahlen täuschen jedenfalls nicht. Isco ist in dieser Saison erst zehnmal eingesetzt worden und spielte lediglich 345 Minuten. Nicht umsonst erhärteten sich zuletzt die Gerüchte, nach denen der 28-Jährige nach über sieben Dienstjahren und vier Champions-League-Siege noch im Winter verlassen könnte.

"Er muss hart arbeiten, um eine weitere Chance zu bekommen", sagte Zidane in Richtung seines Reservisten. Auf das, was in den Medien spekuliert werde, könne der Madrider Coach allerdings keinen Einfluss nehmen.

Immerhin scheint Isco seinem direkten Vorgesetzten in dieser kurzen Trainingswoche überzeugt zu haben. Beim 3:1 gegen Bilbao wurde der frühere Nationalspieler, an dem unter anderem der FC Everton und der FC Sevilla Interesse signalisieren sollen, für die letzte halbe Stunde eingewechselt.

Video zum Thema