Zinedine Zidane hat wegen Real Madrid nicht mit PSG verhandelt

01.02.2022 um 17:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
zinedine zidane
Foto: Zhukovsky / Dreamstime.com
VIDEO ZUM THEMA

Zinedine Zidane würde vermutlich schon längst bei Paris Saint-Germain an der Seitenlinie stehen. Der französische Journalist Julien Maynard hatte sich am Montag in der Telefoot-Sondersendung zum Deadline Day zu den anhaltenden PSG-Gerüchten geäußert.

Der Hauptgrund, warum Zidane noch nicht den Posten von Mauricio Pochettino übernommen hat, ist das direkte Duell mit seinem Ex-Klub Real Madrid in der Champions League. Die europäischen Schwergewichte treffen am 15. Februar zum Hinspiel im Achtelfinale aufeinander.

"Wenn PSG nicht gegen Real spielen würde, wäre Zidane vielleicht zu PSG gegangen", sagte Maynard. Pochettino sieht sich nach dem Pokal-Aus am Montagabend gegen Nizza (5:6 nach Elfmeterschießen) erneut großer Kritik ausgesetzt.

Der Argentinier wird wiederum immer wieder mit dem ab Sommer vakanten Trainerposten bei Manchester United verbunden. Pochettino soll die Wunschlösung der Verantwortlichen im Old Trafford sein, die nach dieser Saison einen Nachfolger für Ralf Rangnick finden müssen.

Verwendete Quellen: youtube.com
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG