Zinedine Zidane: Nur zwei Trainerjobs kommen infrage

26.10.2021 um 16:47 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
zinedine zidane
Foto: EFECREATA / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Keine guten Nachrichten für Manchester United. Zinedine Zidane, der beim englischen Rekordmeister mit dem womöglich bald vakant werdenden Trainerposten verbunden wird, forciert keine schnelle Rückkehr auf die große Fußballbühne.

Einem Bericht der Mundo Deportivo zufolge würde sich Zidane nur bei zwei Angeboten ernsthaft überlegen, aus seinem Vorruhestand zurückzukehren. Dabei handelt es sich nach Angaben der Sportzeitung um die Trainerstellen bei Paris Saint-Germain sowie der französischen Nationalmannschaft.

Nach aktuellem Stand ist jedoch weder in Paris noch im Hauptquartier der Les Bleus ein Trainerwechsel geplant. Frankreich wurde unter Didier Deschamps 2018 Weltmeister und gewann vor Kurzem die zweite Ausgabe der Nations League. Mauricio Pochettino ist noch bis 2023 an PSG gebunden.

United kann sich also nicht darauf verlassen, bald mit Zidane zusammenarbeiten zu können. Zumal der 49-Jährige ein Engagement in der Premier League kategorisch ausschließen soll. Zidane schied Ende Juni nach seiner zweiten Traineramtszeit bei Real Madrid freiwillig aus.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG