Leihgeschäft geplant :Real-Juwel Achraf Hakimi auf dem Sprung nach Dortmund

achraf hakimi
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Unter Zinedine Zidane feierte Achraf Hakimi in der vergangenen Saison sein Debüt in der ersten Mannschaft von Real Madrid, doch nun ist der Franzose weg.

Nach dem Rücktritt des Erfolgscoachs ist offen, wie es mit dem jungen Rechtsverteidiger weitergeht. Bleibt er, wird er verliehen, verkauft, oder in die Zweitvertretung zurückgestuft?

Medienberichten zufolge zeigt der SSC Neapel Interesse an dem WM-Fahrer. Laut KICKER ist aber Borussia Dortmund in einer besseren Position.

Dem Fachmagazin zufolge soll der Rechtsverteidiger von Real Madrid an Dortmund verliehen werden. Er soll Lukasz Piszczek entlasten, der nach zwei Hüftoperationen mehr Pausen benötigt.

Michael Zorc bestätigte den Deal noch nicht, gab aber zu, dass dieser Transfer grundsätzlich "Sinn machen" könne.

Achraf Hakimi selbst wollte einen Abschied von Real Madrid jüngst nicht ausschließen.

"Ich werde mit dem Coach sprechen und sehen, was für mich das Beste ist", kündigte das Eigengewächs Gespräche mit Julen Lopetegui an.

Der Abwehrakteur: "Ich möchte bleiben, das ist der Klub meines Lebens und ich bin glücklich dort. Wir werden sehen, was passiert."