Real Madrid :Zukunft von Sergio Ramos: Rivaldo wagt Prognose

imago sergio ramos 2021 2
Foto: Alterphotos / imago images
Werbung

Mit jedem Tag, an dem Sergio Ramos nicht seinen Namen unter das unterschriftsreife Angebot von Real Madrid setzt, wird es wahrscheinlicher, dass er die Blancos nach im Sommer 16 Jahren Zugehörigkeit verlässt. Der im Weltfußball noch immer bestens Informierte Rivaldo glaubt nicht mehr an einen neuerlichen Vertragsabschluss.

Der Brasilianer rechnet aufgrund der vor Kurzem an Ramos durchgeführten Knieoperation mit einer zweimonatigen Pause. "Das gibt ihm Zeit, über seine Entscheidung nachzudenken, ob er seinen Vertrag bei Real Madrid verlängern oder den Verein am Ende der Saison verlassen will", schreibt Rivaldo in seiner Kolumne für den Wettanbieter BETFAIR.

Hintergrund

Ramos sei zwar bei einem der größten Klubs der Welt und ihm fliege die Zuneigung der Fans förmlich nur so entgegen. Der 34-Jährige müsse in seine Entscheidung am Ende aber alle Faktoren mit einbeziehen.

Obwohl der Abwehrstar in Madrid glücklich sei, so Rivaldo, plane er vielleicht schon ein neues Abenteuer und suche eine neue Herausforderung. "Wie auch immer, diese Tage abseits des Spielfeldes werden ihm bei seiner endgültigen Entscheidung helfen."

Die Berichterstattung der letzten Wochen lässt die Vermutung zu, dass die Chancen auf eine Vertragsverlängerung mehr und mehr sinken. Paris Saint-Germain und Manchester United sollen die Situation ganz genau beobachten.

Zumindest PSG soll mit Real allerdings eine Art Gentlemen's Agreement getroffen haben, erst mit Ramos in Kontakt zu treten, nachdem die Verhandlungen mit dem Iberer endgültig gescheitert sind.

Video zum Thema