Juventus Turin :Real Madrid? Warum Paul Pogba jetzt lieber zu Juve will

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Jeder Fußballer träume davon, für einen Verein wie Real Madrid zu spielen. Das erklärte Paul Pogba vor einigen Wochen.

Real-Coach Zinedine Zidane flirtete zurück, lobte seinen französischen Landsmann in den höchsten Tönen - und heizte so die Spekulationen um einen Pogba-Wechsel an.

Pogba wiederrum erklärte wenig später, Manchester United nach drei Jahren verlassen zu wollen.

Laut AS zieht es Pogba aber nicht zum spanischen Rekordmeister, sondern zu Juventus Turin.

Die Bianconeri, wo Pogba bereits zwischen 2012 und 2016 kickte, üben einen speziellen Reiz auf den United-Superstar aus - auch wegen Cristiano Ronaldo.

Angeblich würde Pogba wegen der Aussicht auf ein Zusammenspiel mit CR7 lieber für Juve als für Real Madrid spielen.

Für Real  bedeutet das wohl, dass man sich um eine der Pogba-Alternativen (Christian Eriksen von Tottenham und Olympique Lyons Tanguy Ndombele) bemühen wird.

» Milan statt United: Mario Mandzukic wechselt wohl Serie-A-intern

» Wieder gefragt: Paulo Dybala soll Juve-Vertrag verlängern

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige