Das ist bitter! Isak-Nachfolger Umar Sadiq erleidet Kreuzbandriss

13.09.2022 um 10:39 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
getty alexander isak 22091338
Foto: / Getty Images

70 Millionen Euro kassierte La Real in der Sommertransferperiode 2022 für Alexander Isak. Der Ex-Dortmunder wurde an den neureichen Premier-League-Klub Newcastle United verkauft. Als Nachfolger verpflichtete der Traditionsverein Umar Sadiq (25) von UD Almeria.

Den nigerianischen Nationalstürmer ließ sich der sonst eher sparsame baskische Verein die Rekordablöse von 20 Millionen Euro kosten. Der 25-Jährige fügte sich hervorragend ein, traf bei seinem Debüt zum 1:1-Endstand beim Heimspiel gegen Atletico Madrid.

Die potentielle Erfolgsstory wurde nun allerdings jäh unterbrochen. Wie Real Sociedad vermeldet, hat sich der Angreifer einen Riss des vorderen Kreuzbands zugezogen. Über die genaue Ausfallzeit gaben die Basken keine Einzelheiten bekannt. Klar dürfte jedoch sein: Auf Sadiq wartet eine monatelange Pause.

Real Sociedad

Wie Umar Sadiq: Auch Carlos Fernández erlitt Kreuzbandriss

Für Real Sociedad ist der Ausfall des Nigerianers ein schwerer Schlag zumal in Carlos Fernández (26) bereits ein Mittelstürmer verletzungsbedingt nicht zur Verfügung steht. Der ehemalige U21-Nationalspieler erlitt vor knapp einem Jahr einen Kreuzbandriss. Aktuell fehlt er aufgrund von Oberschenkelproblemen.

getty alexander isak 22091338
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Beim Tabellenelften der Primera Division (Stand: 13.9) wird Momo Cho (18, kam für elf Millionen Euro von Angers) nach dem Ausfall von Sadiq nun noch mehr Verantwortung übernehmen müssen. Der Youngster sollte eigentlich behutsam Anlieger herangeführt werden. Weitere Hoffnungen ruhen auf den Schultern von Alexander Sörloth (26, von RB Leipzig ausgeliehen).

Alexander Isak trifft bei Newcastle-Debüt

Ex-LaReal-Angreifer Isak erwischte in der Premier League indes einen Start nach Maß. Zumindest individuell. Bei seinem Debüt traf er umgehend und brachte die Magpies gegen den FC Liverpool in Führung, das Spiel wurde allerdings noch aus der Hand gegeben (1:2).

Mit Newcastle belegt Isak nach 6 Spieltagen den elften Tabellenplatz der Premier League. Weiter geht es für die Mannschaft von Trainer Eddie Howe nach der Absage der Partie gegen West Ham United (Tod von Queen Elisabeth II.) am kommen Samstag mit dem Heimspiel gegen Howes Ex-Verein Bournemouth.

Verwendete Quellen: realsociedad.eus
Auch interessant