Real Madrid :Real-Veränderungen: Toni Kroos wirbt um Geduld

Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com
Anzeige

Nicht nur Spieler wie Eden Hazard (100 Mio. €) oder Luka Jovic (60 Mio. €) wurden für teures Geld verpflichtet.

Real Madrid setzt auch auf die Jugend, Eder Militao (21), Rodrygo (18) und Vinicius Junior (19) kamen ebenfalls.

Auch deshalb macht Toni Kroos klar, dass diese Veränderungen einige Zeit brauchen, um Früchte zu tragen.

"Es ist ein Projekt über Jahre, nicht für den Moment", sagt der deutsche Nationalspieler im KICKER.

Doch die Stimmung an der Concha Espina kommt nicht zur Ruhe. Der Negativhöhepunkt war zuletzt die peinliche 3:7-Klatsche gegen Stadtrivale Atletico Madrid.

Gereizt ist man im Real-Lager, wurde in der vorigen Saison nur der 3. LaLiga-Platz belegt und in der Champions League (Achtelfinale) und dem spanischen Pokal (Halbfinale) vorzeitig die Segel gestrichen.

Anzeige

Man wolle erfolgreicher sein als in der vergangenen Saison, sagt Kroos. Mit gerade mal 29 Jahren gehört der Deutsche in Madrid zu den erfahrenen Spielern.

"Es ist lustig: Vor 15 Jahren wäre ich mit 29 eher einer der jüngsten Spieler gewesen und hätte wohl fragen müssen, ob ich jetzt auch einmal spielen darf - Erfahrung ging damals mit 35 los", erklärt er.

Heute werde er hingegen schon seit zwei, drei Jahren als erfahren eingestuft.

Und genau auf diese Routine will Real in den kommenden Jahren nicht verzichten, weshalb der Kroos-Vertrag erst im Mai vorzeitig bis 2023 verlängert wurde.

» James plus Cash: Real jagt Zidane-Wunschspieler (es ist nicht Pogba)

» Rivaldo mit Lobeshymne auf Sergio Ramos

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige