Real Madrid :Real verkaufsbereit: Isco auf dem Weg in die Premier League?

isco 2020 01 006
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Offensivspieler Isco könnte im Januar vom FC Everton erworben werden. Das Portal FICHAJES.NET beziffert die mögliche Ablöse, welche die Toffees zählen könnten, auf 20 Millionen Euro. Real soll verkaufsbereit sein.

Spätestens Ende Oktober wurde offensichtlich, dass Isco Real Madrid im kommenden Wechselfenster verlassen könnte. Beim Clasico gegen den FC Barcelona (3:1) hatte Zinedine Zidane einmal mehr kein Startelf-Mandat für Isco übrig.

Mehr noch: Der Iberer saß die komplette Spielzeit über auf der Ersatzbank. Dabei wurde ein angebliches Gespräch mit Marcelo und Luka Modric aufgenommen, das Iscos Unzufriedenheit beim spanischen Rekordmeister dokumentiert.

isco 2020 01 011
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

"Wenn er mich auswechselt, tut er das in der 50. oder 60. Minute. Manchmal schon zur Halbzeit. Wenn er mich aber einwechselt, dann erst in der 80. Minute", zürnte Isco, dessen Vertrag an der Concha Espina 2022 ausläuft.

Da Isco in dieser Saison erst auf überschaubarer 260 Einsatzminuten kommt, dürften beide Seiten den Entschluss zur vorzeitigen Trennung in Betracht ziehen. Aufgrund der sportlich nicht zufriedenstellenden Situation hatten sich in der jüngeren Vergangenheit schon des Öfteren Wechselspekulationen ergeben.

Hintergrund


Neben Everton soll der FC Sevilla Interesse signalisieren. Im Gegensatz zum Premier-League-Klub favorisieren die Andalusier allerdings eine Ausleihe. Dass Everton einen guten Draht nach Madrid hat, ist seit dem Deal mit James Rodriguez bekannt.

Der kolumbianische Nationalspieler wechselte im vergangenen Sommer ablösefrei aus dem Estadio Santiago Bernabeu in den Goodison Park, blüht unter Carlo Ancelotti sichtbar auf.