Real Madrid :Real-Wechsel: Luka Jovic zieht ernüchterndes Zwischenfazit

luka jovic 2020 200
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Zwar stand Luka Jovic in seinem ersten halben Jahr schon in 21 Pflichtspielen für Real Madrid auf dem Platz. Die von ihm absolvierten Spiele verteilen sich allerdings auf gerade mal 748 Einsatzminuten.

"Ich bin ehrlich: Mit dieser Saison bin ich bisher nicht zufrieden. Weil ich weiß, dass ich es besser kann", blickt Jovic über seine ersten Monate an der Concha Espina laut REAL TOTAL bei SPORTSKO POPODNE SA KRISTINOM zurück.

Der 22-Jährige schaue sich auf YouTube ein Video von Spielen aus der letzten Saison an und frage sich: "Was ist los?"

Jovic wechselte mit der Empfehlung von 27 Pflichtspieltoren für Eintracht Frankfurt in die spanische Landeshauptstadt.

"Aber wir alle wissen, dass Real Madrid ein großer Verein ist und ein junger Spieler, der im Alter von 21 Jahren kam und für den 60 Millionen Euro gezahlt wurden, es schwer hat. Der Druck ist groß. Ich kämpfe derzeit ohne großen Erfolg", so Jovic weiter.

Hintergrund


Aufgegeben haben sie den Serben aber noch lange nicht. Trainer Zinedine Zidane gibt Jovic regelmäßig Feedback und stärkte ihm mehrmals in der Öffentlichkeit den Rücken.

Doch der Torjäger hat vor allem Probleme mit der Assimilation. Es sei "eine sehr schwere Phase der Eingewöhnung" für ihn.

Trotz allem wolle es Jovic seinen Kritikern zeigen und beweisen, dass er bei Real sei, weil er Qualität besitze: "Ich konzentriere mich auf den Fußball und will schnellstmöglich in Form kommen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!