FC Bayern :Traum von Real Madrid: Diese Ansage an Robert Lewandowski änderte alles

robert lewandowski 2020 802
Foto: MDI / Shutterstock.com

Als Robert Lewandowski den geschäftigen Pinhas Zahavi als Berater engagierte, dauerte es nicht lange, bis in der Szene Wechselgerüchte aufkamen. Der Israeli ist bestens vernetzt, Real Madrid gilt als einer der Klubs, bei dem er seinen neuen Klienten am liebsten platziert hätte.

Es war Sommer 2018, als die Sache mit den Blancos richtig heiß wurde. Der Pole wollte damals unbedingt an der Concha Espina anheuern, Zahavi sollte den Deal einfädeln. Dazu kam es aber nicht, was unter anderem mit der erfolgreichen Intervention vonseiten der Bayern zu tun hatte.

"Das Wichtigste, was er verstanden hat: Wir würden ihn nicht abgeben. Ich habe ihm irgendwann mal gesagt: Egal welches Angebot von welchem Verein auf den Tisch kommt, auch nicht von Real Madrid, wir geben dich nicht ab, weil wir immer den Wert des Spielers Robert Lewandowski richtig eingeschätzt haben", erklärte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im DOPPELPASS auf SPORT1.

robert lewandowski 2020 806
Foto: MDI / Shutterstock.com

Als Lewandowski seinen Vertrag im Münchner Süden verlängerte, war klar, dass es sich endgültig erledigt hatte mit den Wechselgerüchten. Damals gab der Bayern-Star sogar zu, dass "vor vier, fünf oder sechs Jahren" etwas mit Real in der Luft gelegen habe: "Doch jetzt ist es zu spät. Ich will mit Bayern München Titel gewinnen." Schaffte er, vor allem in der letzten Saison.

Hintergrund


Nach dem Triple-Jahr mit dem FC Bayern, in dem Lewandowski stolze 55 Pflichtspieltore erzielte, wurde er vor Kurzem zum Weltfußballer ausgezeichnet – der erste in der Geschichte der Bundesliga. Lewandowski wollte mit den Königlichen die Champions League gewinnen und Weltfußballer werden. Beides hat er nun in Bayern-Montur geschafft.

Rummenigge erinnert sich an das gewonnene Königsklassen-Finale in Lissabon zurück: "Ich bin zu ihm hin und habe ihm gesagt, Junge ich bin glücklich für dich, weil du hast ja immer geglaubt, mit Bayern München wäre dies nicht möglich. Jetzt hast du den Pokal im Arm."