Anzeige

Liverpool :Rekordjagd: Diese Bestmarken kann Liverpool knacken

mohamed salah 2020 208
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Liverpool ist auf Rekordjagd. 21 Siege nach 22 Premier-League-Spielen ist schon eine Bestmarke, die so schnell noch kein anderes Team erreicht hat.

Manchester City brauchte dazu 2017/2018 gleich zwei Spiele mehr. Bislang hat die Mannschaft von Jürgen Klopp auch noch keine Partie im englischen Oberhaus verloren.

Bleiben sie bis zum Saisonende ungeschlagen, stellen sie die nächsten "Invincibles". In der Saison 2003/2004 konnte niemand den FC Arsenal von Arsene Wenger schlagen.

Die Gunners marschierten mit Keeper Jens Lehmann ungeschlagen zur Meisterschaft, saisonübergreifend blieben sie damals 49 Spiele nacheinander ohne Niederlage. Der FC Liverpool hat momentan 39 Partien.

Siegen die Reds so weiter, könnten sie auch den Punkterekord von Manchester City knacken.

100 Punkte holte die Mannschaft von Pep Guardiola vor zwei Jahren, jene von Jürgen Klopp könnte unglaubliche 112 Zähler erreichen und mit 32 Siegen ebenfalls mit den Skyblues gleichziehen.

Ein Grund für die vielen Siege: Nie war eine Liverpooler Mannschaft treffsicherer. 47 Tore nach 19 Partien sind eine neue Bestmarke in der Klubhistorie.

In jedem der vergangenen 28 Spielen erzielte die Mannschaft von Jürgen Klopp mindestens ein Tor. Kein anderes Team in England ist vor dem Tor effektiver, 21 Prozent aller Chancen führten zu einem Treffer.

Auch die 13 Tore nach Standards und elf durch Kopfbälle sind in der Premier League unerreicht.

Aber auch die Abwehr ist stabiler als in den Vorjahren. 0,7 Tore pro Partie kassiert Alisson, seine Vorderleute gewinnen im Schnitt 60 Prozent ihrer Zweikämpfe.

Seit 50 Ligaspielen sind sie daher auch im heimischen Anfield Stadium ungeschlagen. Die letzte Niederlage vor eigenen Fans datiert vom 23. April 2017.

Beim 1:2 gegen Crystal Palace stand noch Loris Karius im Tor, auf der Sechs spielte Emre Can und den Treffer für Liverpool erzielte Philippe Coutinho.

Gewinnen die Reds alle Heimspiele, ziehen sie auch an den beiden Klubs aus Manchester und an Chelsea vorbei. Dem Trio gelangen bei 19 Heimspielen pro Saison 18 Siege.

Die Blues schafften unter Jose Mourinho 2005/2006 diesen starken Wert, Manchester United fünf Jahre danach (2010/2011) und den Citizens gelang diese Ausbeute zweimal: 2011/12 und 2018/19.

Bei den Auswärtssiegen gibt es ein ganz ähnliches Bild: Vor zwei Jahren gewann Manchester City 16 Spiele auf fremden Plätzen. Gewinnen die Reds noch achtmal auswärts, ist ihnen auch diese Bestmarke nicht zu nehmen.

All die Rekorde helfen am Ende der Saison aber nicht, wenn der Meistertitel doch noch verloren geht. Jose Mourinho hat mit dem FC Chelsea 2005/2006 nach 22 Spieltagen auch mit einem so großen Vorsprung die Tabellen angeführt – und am Ende den Titel souverän gewonnen.

Davon will Jürgen Klopp noch gar nichts wissen. Nachdem die Fans schon gesungen haben, dass die Meisterschaft ihre sei, meinte der Coach: "Sie können singen, was sie wollen."

"Aber wir sind noch nicht Bestandteil dieser Partie. Ich habe keine Ahnung, ob wir noch eingeholt werden oder nicht, das kümmert mich nicht."

Läuft alles perfekt für den FC Liverpool, könnte Klopp nach dem Champions-League-Sieg und der Klub-WM 2019 frühestens am 29. Februar die englische Meisterschaft perfekt machen.

Das wäre ein weiterer Rekord – den frühesten Titelgewinn feierte Manchester United einmal Anfang April.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige