CR7 jagt Daei-Bestmarke :Rekordjäger Cristiano Ronaldo droht kein Ärger mit Ali Daei

Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

CR7 is on fire: Gegen Litauen erzielte der Juve-Star vier Treffer und brach zwei Rekorde. Er hat in der EM-Quali nun 24-mal eingenetzt.

Damit ist Cristiano Ronaldo der neue Rekordtorschütze in der Geschichte der EM-Qualifikation vor Robbie Keane (23 Tore).

Zudem traf er als bisher Einziger gegen 40 verschiedene Nationen. Insgesamt zählt der 34-Jährige bereits 93 Länderspieltore.

Damit ist CR7 bereits der bestplatzierte europäische Spieler aller Zeiten. Den Rekord von Ferenc Puskas hatte er bereits bei der WM gebrochen.

International hat Ali Daei noch die Nase vorne. Der Iraner erzielte während seiner langen Karriere 109 Tore für seine Nation.

Ist der Ex-Bayern-Stürmer seinen Rekord bald los? Sollte es so kommen, wäre dies kein Problem für den 49-Jährigen.

Video zum Thema

"Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden. Ich habe es getan, und irgendwann wird mich ein anderer übertreffen. Das ist kein großes Problem", sagte er laut SPORTSBIBLE.

Sauer sei er auf keinen Fall, so Ali Daei: "Ronaldo ist ein großartiger Spieler mit vielen Auszeichnungen in der Welt des Fußballs. Er ist gerade in Topform."

Ali Daei stürmte in der Bundesliga für Arminia Bielefeld, Hertha BSC und Bayern München. 2007 beendete er seine Karriere.

Zuletzt war er bis Mai 2019 als Trainer des Saipa FC unterwegs. Derzeit ist er vereinslos.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige