Foto: mr3002 / Shutterstock.com

Im Sommer ablösefrei :Rennen um Ander Herrera: Barça und Inter steigen ein

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 28.03.2019

Gerücht Der FC Barcelona und Inter Mailand sind Medienberichten zufolge in den Poker um Ander Herrera eingestiegen.

Werbung

Eigentlich will Ander Herrera bei Manchester United bleiben. Doch auch andere Spitzenvereine locken den Spanier.

Die Red Devils und der 29-Jährige sind sich grundlegend über eine weitere Zusammenarbeit über Juni hinaus einig.

Nur, gibt es bei der Geldfrage noch Ärger. Die Vorstellungen beider Seiten liegen soweit auseinander, dass laut ESPN nun auch Arsenal, Paris Saint-Germain, Juventus Turin, Inter Mailand und der FC Barcelona auf eine Chance hoffen.

Das Interesse aus Frankreich ist nicht neu, sucht Thomas Tuchel doch schon seit Wochen händeringend nach Verstärkung für sein Mittelfeld.

Ander Herrera passt da gut ins Profil des PSG-Trainers. Auch, weil er im Sommer ablösefrei ist und Paris angesichts des Financial-Fair-Play-Ärgers nichts befürchten muss.

Herrera spielt seit 2014 bei Manchester United, als er von Atheltic Bilbao kam.

Video zum Thema

Fast 200 Spiele hat der Mittelfeldmann inzwischen auf dem Buckel und gilt als wichtiger Faktor im Team von Mourinho-Nachfolger Ole Gunnar Solskjaer.

Neben Herrera befinden sich auch Juan Mata, David de Gea und Marcus Rashford in Gesprächen mit United.

Mata wäre im Sommer ablösefrei, Rashford und de Gea im kommenden Jahr. Luke Shaw, Anthony Martial und Ashley Young haben ihre Kontrakte bereits verlängert.

Werbung

Manchester United

Weitere Themen