Real Madrid :"Respektlos:" Marcelo feuert gegen Ex-Real-Boss

Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com
Anzeige

Marcelo (31) ist seit Jahren eine Institution auf der linken Defensivseite von Real Madrid. In den vergangenen Monaten war er allerdings nicht frei von Fehlern und wurde kritisiert.

Auch Ex-Real-Profi, -Trainer, und Sportdirektor Jorge Valdano äußerte Kritik an dem Südamerikaner im Vorfeld des Champions-League-Endspiels 2018.

Marcelo hat die Wortes des Argentiniers mitbekommen und sie nicht vergessen. Sie verärgerten den Brasilianer, motivierten ihn aber auch ungemein.

"Ein paar Tage vor dem Finale hatte ein ehemaliger Spieler von Real Madrid im Fernsehen etwas über mich gesagt, das mir im Kopf blieb", erzählt Marcelo in THE PLAYERS TRIBUNE.

"Man hatte ihn gefragt, was er vom Finale halte, und er sagte: 'Ich denke, Marcelo sollte sich ein Poster von Mohamed Salah kaufen, es an seine Wand hängen und jede Nacht zu ihm beten'", so Marcelo weiter.

Marcelo war stinksauer, dass Valdano ihn nach 12 Jahren im Verein und mit drei Champions-League-Titeln dekoriert "so respektlos behandelt."

Anzeige

Marcelo weiter: "Dieser Kommentar sollte mich fertigmachen, er hat mich aber sehr motiviert."

Der Ausgang des Endspiels ist bekannt: Real Madrid gewann gegen Liverpool und Mohamed Salah, der allerdings früh verletzt vom Platz musste, seinen dritten Champions-League-Titel in Serie.

» Nach Zidane-Forderung: Karim Benzema erhält weitere Unterstützung

» Nach Brügge-Debakel: Thibaut Courtois hatte keine Selbstzweifel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige