AC Mailand :Ricardo Rodriguez zurück in die Bundesliga?

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Insgesamt 92 Pflichtspiele für den AC Mailand stehen für Ricardo Rodriguez seit seinem Wechsel im Sommer 2017 zu Buche.

In der neuen Saison kamen lediglich vier weitere hinzu. Ein Umstand, der den Schweizer Nationalspieler laut BLICK ins Grübeln bringt.

Der Boulevardzeitung zufolge sinniere Rodriguez, sollte sich seine Situation bis in den Winter hinein nicht grundlegend verändern, über einen Wechsel.

Die drei letzten Spiele musste der Linksverteidiger allesamt von der Bank aus verfolgen. Doch wo könnte seine nächste Station liegen?

Das Quintett um Atletico Madrid, AS Rom, FC Everton, Schalke 04 und Borussia Dortmund zählt angeblich der Riege von Klubs an, die sich mit einer Verpflichtung beschäftigen.

Erfahrung in der Bundesliga sammelte Rodriguez während seiner Zeit beim VfL Wolfsbug (2012-2017) reichlich.

Anzeige

Bei Milan werden die Karten vorerst aber wohl neu gemischt. Zum Wochenanfang gab der mit Platz 13 enttäuschend in die Saison gestartete Traditionsklub die Entlassung von Marco Giampaolo bekannt.

Als Nachfolger wurde Stefano Pioli bestätigt. Für Rodriguez die Chance, sich zurück in die erste Elf zu kämpfen.

» Shoppingtour: Milan jagt Barça-Juwel und zwei Arsenal-Stars

» Franck Kessie kommt im Winter auf den Markt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige