Kabinen-Vorfall während United-Zeit :Riesenangst: Gerard Pique packt aus

gerard pique 2017 3
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Bevor Gerard Pique beim FC Barcelona zum Weltstar und im Trikot der spanischen Nationalmannschaft zum Welt- und Europameister avancierte, verdiente er sich seine ersten Profi-Sporen bei Manchester United.

Von 2004 bis 2008 stand der Innenverteidiger bei den Red Devils unter Vertrag. Gerard Pique trainierte mit Weltstars wie Ruud van Nistelrooy, Rio Ferdinand oder Roy Keane unter Sir Alex Ferguson.

Der damals noch junge Spanier hatte vor den gestandenen Profis gehörig Respekt, wie eine Anekdote des Abwehrakteurs ahnen lässt.

Als 18-Jähriger leistete sich Gerard Pique vor einem seiner ersten Spiele im Kader vor dem Anpfiff einen Fehler.

"Vor dem Anpfiff warteten wir in einer winzig kleinen Kabine, mit Stars wie Ruud van Nistelrooy, Ryan Giggs oder Rio Ferdinand. Ich wollte einfach nur meinen Job machen, unsichtbar sein", berichtet der heute 32-Jährige laut SPORT BIBLE.

Hintergrund


"Ich saß direkt neben Roy Keane. Alles war still, als Trainer Ferguson seine Ansprache hielt. Plötzlich hörte man eine leichte Vibration, ganz leise. Da wurde mir klar: 'Das ist mein Handy, ich habe es nur auf lautlos gestellt in meiner Hose, die direkt hinter Roy Keanes Kopf hängt.''"

Leitwolf Keane war stinksauer. "Er schaute sich im Raum um und schrie 'Wem gehört das Scheiß-Handy? Drei Mal, niemand antwortete. Irgendwann meldete ich mich und entschuldigte mich", berichtet Pique.

Keane sei komplett durchgedreht. "Es war unfassbar, ich habe mir fast in die Hose gemacht vor Angst. Heutzutage gibt es so was natürlich nicht mehr. Da hat jeder Spieler sein iPhone in der Kabine."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!