Manchester United :"Risiko besteht": Juan Mata sorgt sich um den Fußball

juan mata 2017
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Juan Mata macht sich Sorgen um die Zukunft des Fußballs.

Der Fußball müsse wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren, appellierte der Star von Manchester United in der BBC.

"Als ich ein Kind war, haben wir nur darüber nachgedacht, was auf dem Platz passiert."

Heute seien andere Dinge wichtig. "Die Welt verändert sich und natürlich muss man sich dem anpassen. Aber aus meiner Sicht besteht da ein gewisses Risiko", ergänzte Juan Mata:

Hintergrund


"Heutzutage fokussieren sich viele Kinder auf die Schuhe und Trikots, und das ist auch verständlich angesichts dessen, wie alles dargestellt wird."

Doch das führe zu keinem guten Ende, ist sich der 30-Jährige sicher. "Aber wenn man diesen Weg noch Jahre so weitergeht", denkt Mata, "verliert der Fußball seinen Kern, und das ist für niemanden gut. Wenn der Kern erst mal verloren ist, werden die Trikots, die Schuhe - dann wird alles bedeutungslos sein."

Sein Appell ist daher eindeutig: "Wir sollten versuchen, Gespräche über den Fußball selbst hervorzurufen, nicht über all die Dinge, die von außen kommen, Dinge wie dieser Tweet oder jener Post. Nein, lasst uns über die Dinge sprechen, die im Spiel passieren und die wunderschön anzusehen sind - eine Ballannahme, ein Pass, ein Dribbling."

Juan Mata ist seit Jahren ein Kritiker des Geschäfts, indem er selbst lebt. So bezeichnet er immer wieder die Gehälter als obszön und spricht davon, in einer Blase zu leben.

Er war auch einer der ersten, der sich der Initiative Common Goal anschloss und bis heute ein Prozent seines Gehalts spendet.