FC Barcelona :Rivaldo mit Transfer-Tipp für Lionel Messi - Rummenigge hofft auf Barça-Verbleib

lionel messi 2015 19
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Am Dienstag platzte die Bombe: Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen, der Argentinier hat seinen Abschiedswunsch per elektronischem Einschreiben hinterlegt. Seitdem wird spekuliert: Wohin zieht es den Ausnahmekicker?

Inter Mailand, zurück in die argentinische Heimat (Newells), Paris Saint-Germain? Oder doch Manchester City? Die Sky Blues sollen dank Pep Guardiola (49) auf der Pole Position im Rennen um Messi stehen. La Pulga will offenbar wieder mit seinem alten Lehrmeister zusammenarbeiten.

Rivaldo rät Lionel Messi zu Wechsel nach Manchester

Barça-Legende Rivaldo würde den Schritt nach Manchester befürworten. "Manchester City könnte Messis beste Option als sein nächster Verein sein", erklärte der Brasilianer gegenüber BETFAIR.

rivaldo 2
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Das fortgeschrittene Fußballeralter Messis sieht Rivaldo nicht als Problem für den möglichen Wechsel in die laufintensive Premier League.  "Er ist 33, aber seine Qualität und sein Talent stehen außer Frage, und ich denke, er hat noch ein paar Jahre an der Spitze vor sich. Er könnte schnell in England glänzen", so der Weltfußballer von 1999.

Hintergrund


Die Zusammenarbeit mit Guardiola, der bei den Sky Blues seit vier Jahren als Cheftrainer amtet, wäre laut Rivaldo für Messi ein Vorteil: "Guardiola hat tiefes Wissen über Messis Fähigkeiten und würde eine Lösung finden, um ihn schnell in das Team einzubauen und das Beste aus ihm herauszuholen." Messi könne auch in der englischen Liga herausragende Leistungen bringen.

Diese Einschätzung hat scheinbar auch ManCity. Die Sky Blues bieten Messi laut ESPN einen Dreijahresvertrag und einen Anschlussvertrag als Spieler des New York City FC in der Major League Soccer.

lionel messi 2020 111
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Wilde Gerüchte brachten Messi jüngst auch mit dem FC Bayern in Verbindung. Angeblich sei der Privatausrüster des Superstars, Adidas, bereit Teile von Messis Gehalt zu übernehmen, um diesen vom "Nike-Team" Barça zum "Adidas-Team" Bayern zu bringen.

Rummenigge stellt klar: Lionel Messi passt nicht in Bayerns Beuteschema

Karl-Heinz Rummenigge verweist derlei Gedankengänge allerdings ins Reich der Fabeln. "Ob Bayern an ihn dachte? Nein. Wir können keinen Spieler dieser Größenordnung bezahlen. So etwas ist nicht Teil unserer Politik und unserer Philosophie", stellt der Vorstandsvorsitzende gegenüber TUTTOSPORT klar.

Dass sich die Wege von Messi und dem FC Barcelona wohl trennen, bedauert der Ex-Weltklasse-Stürmer: "Ehrlich gesagt, macht es mich ein wenig traurig zu hören, dass Messi Barça verlassen könnte. Leo hat die Geschichte dieses Klubs geschrieben. Meiner Meinung nach sollte er dort seine Karriere beenden."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!