Vertrag bis 2021 :Robert Lewandowski erhält Anfragen von PSG und United

Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com
Anzeige

Die Wechselgedanken von Robert Lewandowski schienen eigentlich passe, zuletzt kam sogar häufig zur Sprache, dass der FC Bayern drauf und dran sei, das noch bis 2021 datierte Arbeitsverhältnis vorzeitig auszuweiten.

Der deutsche Rekordmeister sinniert darüber, den Vertrag bis 2022 zu verlängern, was Lewandowski laut KICKER aber zu wenig ist. Im Zuge dessen sollen mal wieder einige Großklubs Anfragen eingereicht haben.

Das Sportblatt nennt im aktuellen Fall Paris St. Germain und Manchester United.

PSG könnte im Sommer den Kader um Edinson Cavani verkleinern, der angeblich unzufrieden sein soll und mit Neymar nicht gut auskommt.

Bei den Red Devils zeichnet sich indes der Abgang von Romelu Lukaku ab, der bei einem lukrativen Angebot nicht mehr als unverkäuflich gilt.

Ob Lewandowski tatsächlich im Sommer wechselt, ist offen. Der vollen Konzentration des 30-jährigen Polen gilt vorerst dem Endspurt in der Meisterschaft.

Mit einem Heimsieg über Eintracht Frankfurt holt der FC Bayern die siebte Schale in Folge.

» Ancelotti-Entlassung: Rummenigges emotionale Rückblende

» Hitzfeld kann sich Abschied von Thomas Müller nicht vorstellen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige