Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com

FC Bayern :Robert Lewandowski gibt Bekenntnis zu Bayern-Coach Kovac ab

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 29.11.2018

Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski (30) gibt seinem umstrittenen Chefcoach Niko Kovac Rückendeckung.

Werbung

Der 5:1-Erfolg in der Champions League gegen Benfica Lissabon hat dem FC Bayern erst einmal etwas Ruhe verschafft.

Robert Lewandowski baut auf den Zusammenhalt im Team.

"Wir wollen alle zusammen nach vorne schauen, wir spielen alle zusammen, das muss genauso bleiben", betonte der Stürmer nach dem Spiel gegen die Portugiesen und stellte klar:

"Ich stehe hinter dem Trainer, weil wir wissen, was wir falsch gemacht haben. Jeder sollte auf sich schauen, was für Fehler gemacht wurden."

Nun müsse man als Mannschaft schauen, was nicht perfekt lief und in der Bundesliga "unseren Fußball zeigen", so Robert Lewandowski, der gegen Benfica Lissabon doppelt traf, weiter.

"Wir müssen versuchen, alle Spiele in der Bundesliga zu gewinnen, dann schauen wir, wie die Tabelle aussieht. Auch wenn wir nicht in einer guten Situation sind, dürfen wir nicht denken, dass alles vorbei ist."

In der Winterpause könne das Team von Niko Kovac dann neue Kraft tanken und danach wieder angreifen.

"In der Rückrunde kann alles passieren", betonte der Pole, der aber nicht von einer noch immer möglichen Meisterschaft des FC Bayern sprechen will.

"Daran sollten wir nicht denken, sondern erstmal an unsere Spiele. Wenn wir die letzten fünf Spiele bis zur Winterpause gewinnen, kann etwas Gutes kommen."

Lewandowski zählte zu jenen Spielern der Münchener, die nach dem 3:3-Debakel gegen Fortuna Düsseldorf das Gespräch mit Uli Hoeneß und Co. gesucht haben.

Kommunikation sie in dieser Phase wichtig, so der Stürmer. "Wir haben zusammen viele Sachen geklärt, auch in der Mannschaft. Wichtig ist, dass wir alle zusammen in eine Richtung gehen", forderte er.

Werbung

FC Bayern

Weitere Themen