Anzeige

Vertragsdetails aufgetaucht! :Robert Lewandowski: Real Madrid hätte ihn für 20 Millionen haben können

robert lewandowski 2020 200
Foto: schwarzdigital.com / Shutterstock.com
Anzeige

Robert Lewandowski muss 2013 gehörig Eindruck auf Florentino Perez (73) gemacht haben. Der Top-Torjäger erlegte Real Madrid im Champions-League-Halbfinale beinahe im Alleingang, erzielte im Hinspiel vier Tore.

Präsident Perez versuchte daraufhin, Lewandowski von den Schwarzgelben loszueisen. Ebenso wie die Bayern aus München, die letztendlich den Zuschlag erhielten.

Nach Vertragsablauf 2014 heuerte Lewandowski ablösefrei an der Säbener Straße an, erzielte bis heute stolze 232 Tore für den deutschen Rekordmeister.

robert lewandowski mkhitaryan
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com

Lewandowski stand bei den Bayern in Wort

Wie die Sporttageszeitung AS berichtet, hätte Real Madrid Lewandowski im Sommer 2014 zu sich lotsen können. Durch die Zahlung von 20 Millionen Euro.

Der Vorvertrag von Bayern und Lewandowski enthielt demnach eine Vertragsstrafe in Höhe von 20 Millionen, sollte Lewandowski sein Wort brechen und am Saisonende nicht nach Süddeutschland wechseln.

Real Madrid hätte diese Summe zahlen können - und Lewandowski ab dem 1. Juli 2014 ablösefrei im Estadio Santiago Bernabeu begrüßen können. Dazu kam es aber nicht.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige