Anzeige

Süper Lig :Roberto Mancini: Darum gehe ich zu Galatasaray

roberto mancini 2012
Foto: jaggat2 / Shutterstock.com
Anzeige

"Manche Leute in Italien glauben, ich bin nur wegen des Geldes nach Istanbul gegangen", kritisierte der italienische Übungsleiter in der Gazzetta dello Sport. Dies sei jedoch nicht der Fall.

"Natürlich sind Verträge auch ein Teil des Profifußballs, aber ich habe das Angebot von Galatasaray angenommen, weil es sich um einen Klub mit einer großen Historie handelt, der in der Champions League vertreten ist", so Mancini.

Auch eine persönliche Komponente habe eine Rolle bei der Entscheidung für die Türkei gespielt: "Ich finde es toll, eine neue Erfahrung zu machen in einem Land, das Europa und Asien verbindet". Die Türkei sei ein interessantes Land mit einer schnell wachsenden Wirtschaft.

Folge uns auf Google News!