Arsenal :Robin van Persie: Arsene Wenger enthüllt Rückkehr-Wunsch

van persie 2019 10 2
Foto: kivnl / Shutterstock.com

Arsenal-Teammanager Arsene Wenger hatte Van Persie 2012 ein Jahr vor Vertragsende für knapp 30 Millionen Euro an Manchester United verkauft und wurde dafür von den eigenen Fans heftig kritisiert.

"Ich hatte aber nur das Interesse des Vereins im Auge", verteidigt sich Wenger in seiner Biografie für den Vereinswechsel des Oranje-Superstars: "Das war zu der Zeit eine enorme Summe für einen Spieler, der nur noch ein Jahr Vertrag hatte."

Robin van Persie habe bei United ein "fantastisches erstes halbes Jahr" und großen Anteil am Gewinn der Meisterschaft gehabt, "aber nach drei Vertragsjahren verletzte er sich und wurde an Fenerbahce verkauft."

Hintergrund


Bevor der niederländische Torjäger seine Unterschrift unter seinen Vertrag bei Fenerbahce setzte, hatte er bei Wenger durchgeklingelt. Wenger erklärt: "Er hat mich angerufen, weil er zurückkommen wollte, aber es war unmöglich: Er war am Ende seiner Karriere und wir haben in junge Spieler investiert."

Robin van Persie ging in der Süper Lig zweieinhalb Jahre auf Torejagd, dann kehrte er zu seinem Heimatverein Feyenoord Rotterdam zurück. Im Sommer 2019 beendete er seine Laufbahn nach insgesamt 274 Toren in 591 Profispielen für Feyenoord Rotterdam, Arsenal, United und Fenerbahce.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!