Robinho :»Ich will bei Santos bleiben, aber...

robinho selecao
Foto: david alayo / Shutterstock.com

Der langjährige brasilianische Nationalstürmer ist derzeit bis zum Saisonende an den brasilianischen Top-Klub ausgeliehen, sein Anschlussvertrag beim AC Mailand läuft noch bis 2016.

Eine Rückkehr zu den Rossoneri kommt für den Edeltechniker aber nicht in Frage.

"Natürlich hängt es auch von Milan ab, aber ich möchte hier bleiben. Und das nicht nur für ein weiteres Jahr, sondern noch viel länger", sagte Robinho gegenüber SportTV.

Aktuell zahlen die Rossoneri Teile des Gehalts des Selecao-Stars. Damit ist im Sommer Schluss.

Santos müsste sich also nicht nur mit dem AC Mailand auf eine Ablöse einigen, sondern auch gestiegene Gehaltskosten für Robinho in Kauf nehmen, um sein Eigengewächs weiter beschäftigen zu können.

Hintergrund


Finanziell ist der Ex-Klub von Neymar aber nicht auf Rosen gebettet. Das weiß auch Robinho. Daher schließt der Brasilianer einen Vereinswechsel auch nicht aus.

Robinho: "Es ist normal, dass sich andere brasilianische Klubs für mich interessieren, aber ich will bei Santos bleiben. Aber ich bin auch Profi und weiß, dass sich alles schnell ändern kann. Alles kann passieren, auch wenn ich bleiben will."