Transfermarkt :Robinho: Santos wirft das Handtuch

robinho real madrid
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Der FC Santos und der AC Mailand konnten sich nicht auf einen Transfer von Robinho einigen. Santos stellte seine Bemühungen um den Angreifer daraufhin ein.

"Santos, der Spieler und Milan haben versucht Konditionen zu erreichen, die einen Transfer ermöglichen, aber trotz der Anstrengungen konnte keine zufriedenstellende Einigung erzielt werden", heißt es in einer Mitteilung des FC Santos.

Finanziell sei der Transfer nicht zu realisieren: "Die Kosten bestehend aus Ablösesumme und Gehalt sind für brasilianische Verhältnisse nicht machbar."

Santos hatte seit Monaten die Möglichkeiten eines Transfers ausgelotet. In der vergangenen Winterpause scheiterte ein Transfer bereits. Seit Wochen wurde erneut verhandelt.

Hintergrund


Zuletzt soll der AC Mailand seine Ablöseforderung auf 7 Millionen Euro gesenkt haben. Zudem war Robinho zu einem Gehaltsverzicht bereit.

Doch Santos beendete nun die Verhandlungen, wie auch Mailands Geschäftsführer Adriano Galliani gegenüber "Lancenet" bestätigte: "Santos hat die Verhandlungen eingestellt. Damit bleibt Robinho bei Milan."