Atletico Madrid :Rodri-Erbe: Atleti beschäftigt sich mit Granit Xhaka


Gerücht Dass Rodrigo Atletico Madrid via Ausstiegsklausel vorzeitig verlassen kann, war allen bewusst. Von dieser Möglichkeit macht der Mittelfeldmann wahrscheinlich Gebrauch. Als Nachfolger haben die Colchoneros Granit Xhaka ins Visier genommen.

  • Andre OechsnerFreitag, 21.06.2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Bei Atletico Madrid gibt es in diesem Transfersommer einiges zu tun.

Nachdem auch noch Mittelfeldspieler Rodrigo den LaLiga-Vizemeister davon unterrichtet haben soll, den Klub in der Pause zu verlassen, ergibt sich die nächste Kaderlücke, die Füllung benötigt.

Laut MUNDO DEPORTIVO und AS haben die Atleti-Verantwortlichen mit Granit Xhaka bereits einen möglichen Nachfolger an der Angel. Sportdirektor Andrea Berta sei großer Fan des Schweizers, heißt es.

Der Madrider Manager soll Xhaka bereits zu dessen Bundesliga-Zeiten verfolgt haben.

Von 2012 bis 2016 stand der robuste Mittelfeldspieler bei Borussia Mönchengladbach im Wort, ehe es auf die Insel ging.

Beim FC Arsenal gehört der helvetische Nationalspieler zur Stammbesetzung.

Video zum Thema

45 Millionen Euro investierten die Gunners vor drei Jahren in Xhaka. Der Wille, den 26-Jähigen vor Ablauf des Vertrags (2023) abzugeben, dürfte gering sein.

Ein weiterer Kandidat im Wanda Metropolitano für das Rodri-Erbe ist Marcos Llorente von Real Madrid.

Dessen Onkel heizte die Gerüchteküche unlängst an, erklärte Llorente wolle gerne bei Atletico Madrid spielen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige