Shanghai Greenland Shenhua :Rolle rückwärts: Stephan El Shaarawy wechselt doch nach China


Stephan El Shaarawy hatte zuletzt noch gegenüber LA REPUBBLICA erklärt, dass er nicht nach China wechseln werde. " Ich will noch auf dem höchsten Niveau spielen", so der Flügelstürmer. Nun hat er seine Meinung geändert.

  • Fabian BiastochMontag, 08.07.2019
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Stephan El Shaarawy wird die AS Rom für ein Engagement in China verlassen. Der Linksaußen befindet sich bereits im Reich der Mitte.

Italienischen Medienberichten zufolge habe sich der 26-Jährige für einen Wechsel zum chinesischen Erstligisten Shanghai Greenland Shenhua entschlossen und bereits den Medizincheck absolviert.

Stephan El Shaarawy, der seit 2016 bei der AS Rom spielt und noch einen Vertrag bis 2020 hat, soll in China einen Kontrakt über drei Jahre unterzeichnen.

Dafür soll er rund 40 Millionen Euro kassieren. Für den italienischen Nationalspieler bekommt die Roma noch 18 Millionen Euro.

Geld, dass der Europa-League-Teilnehmer nach dem Verpassen der Champions League dringend benötigt, um selbst auf dem Transfermarkt tätig werden zu können.

Bislang haben sie 63 Millionen Euro eingenommen, aber auch schon 71 Millionen Euro ausgegeben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige