AS Rom :Roma schmettert Juve-Angebot für Nicolo Zaniolo ab

nicolo zaniolo 2019 08 006
Foto: bestino / Shutterstock.com

Um Nicolo Zaniolo für die nächste Saison in den Kader zu holen, ist Juventus Turin erstmals beim AS Rom vorstellig geworden – und wurde angeblich abgewiesen.

Der TUTTOSPORT zufolge hatte Bianconeri-Sportdirektor Fabio Paratici bei Roma-CEO Guido Fienga den Vorschlag platziert, Zaniolo in einen Tauschdeal zu verwickeln. Fienga hat dieses Gesuch allerdings postwendend abgelehnt.

Um die Finanzen im Gleichgewicht zu halten, ist Juve infolge der Coronakrise darauf angewiesen, einige seiner Spieler zu veräußern. Zuletzt galten Daniele Rugani, Federico Bernardeschi und Cristian Romero als mögliche Verkaufskandidaten.

Hintergrund


Auch die Roma hat Probleme. Das Corona-Finanzloch wird auf 100 Millionen Euro beziffert, der Schuldenberg soll inzwischen auf stolze 280 Millionen Euro angewachsen sein. Dem Bericht zufolge wäre die Roma bei einer Zahlung von 60 Millionen Euro bereit, Zaniolo an einen anderen Klub abzugeben.

Ob Juve eine Summe in dieser Höhe aufbringen kann und will, ist offen. Dies liegt aber nicht nur an der Corona-Pandemie. Zaniolo erholt sich aktuell von einem Kreuzbandriss und fällt möglicherweise noch bis in den September hinein aus.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!