Inter Mailand :Romelu Lukaku: Diese Opfer brachte die Familie für seine Karriere

romelu lukaku 2020 12
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Als Romelu Lukaku in jungen Jahren für den Nachwuchs des RSC Anderlecht spielte, war er schwierigen äußeren Umständen ausgesetzt.

"Als mein Vater aufhörte professionell zu spielen war ich sechs Jahre alt und meine Mutter bekam die Diagnose Diabetes", berichtet Lukaku in der GAZZETTA DELLO SPORT über seine Kindheit. In der Folge habe die gesamte Familie einige harte Jahre durchgemacht, erinnert sich der Belgier.

"Meine Mutter hatte kein Geld, also arbeitete sie in Restaurants und mein Bruder und ich mussten nach den Spielen mit ihr gehen. Meine Eltern wollten nicht zu Abend essen, so dass mein Bruder und ich etwas zu essen hatten", erzählt Lukaku.

romelu lukaku 2020 10
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Roger Lukaku spielte während seiner aktiven Karriere bei zahlreichen belgischen Klubs und verdiente demnach wohl nicht mal annähernd die heutigen Unsummen, die etwa sein Sohn bei Inter Mailand Ende des Monats auf dem Gehaltszettel stehen hat.

Seit seinem Wechsel in die Lombardei soll Lukaku ein Gehalt von jährlich 8,5 Millionen Euro netto beziehen. Seiner Mutter sei er auf ewig dankbar, meint der Nationalspieler.

Hintergrund


"Jedes Mal, wenn ich ein Tor schieße mache, forme ich ein 'A'." Das sei seiner Mutter Adolphine gewidmet, "ohne der ich nicht der wäre, der ich heute bin".

Lukaku knüpft in der neuen Serie an seine Leistungen aus der vergangenen an. In den ersten drei Serie-A-Partien überzeugte der Angreifer mit drei Toren.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!