Belgier übt Selbstkritik vor Real-Duell :Romelu Lukaku: "Inter Mailand ist noch keine große Mannschaft"

romelu lukaku 2020 10001
Foto: /
Werbung

Inter Mailand ist noch nicht da, wo Romelu Lukaku den Klub gerne hätte. "Ehrlich gesagt sind wir noch keine große Mannschaft", sagte der belgische Torjäger nach dem 4:2-Sieg über den FC Turin an den Mikrofonen von DAZN.

Gegen Torino erzielte Lukaku einen Doppelpack - bereits seine Saisontore acht bis neun - zudem trafen die beiden anderen Angreifer Alexis Sanchez und Lautaro Martinez für die Mannschaft von Antonio Conte.

Hintergrund

Lukaku ist mit der Leistung aber nicht zufrieden. "Wir haben schlecht gespielt, ohne Wucht und ohne Siegeswillen", wählte der Sturmtank deutliche Worte: "Wir sind erst spät aufgewacht. Die drei Punkte sind noch das Beste heute. […] Ich habe nicht gut gespielt."

romelu lukaku 2020 6001
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Der Belgier weiß: Gegen Real Madrid muss Inter am Mittwoch (21:00 Uhr) eine bessere Darbietung zeigen, will man nicht verlieren und das Aus in der Champions-League-Vorrunde riskieren.

Im Hinspiel (2:3) fehlte Lukaku, mit dem Top-Torjäger in der Startelf dürften die Siegchancen der Nerazzurri steigen. Der Mittelstürmer zeigt sich aber bescheiden, sieht sich nicht als Heilsbringer.

"Ich bin nicht der Anführer, ich bin Teil der Mannschaft und ein Mann, der hier spielt und viel erreichen will. Hoffen wir, dass einen Titel gewinnen können, aber wir müssen mehr tun, als wir heute getan haben."

Real Madrid: Benzema fehlt gegen Inter Mailand

Real Madrid muss im Duell mit Inter auf die angeschlagenen bzw. verletzten Karim Benzema, Sergio Ramos, Eder, Alvaro Odriozola und Luka Jovic verzichten. Hugo Duro und Víctor Chust aus der Zweitvertretung sind hingegen ebenso dabei wie Mittelfeld-Motor Casemiro. Bei Inter fehlen Aleksandar Kolarov, Stefano Sensi und Marcelo Brozović.

Video zum Thema