Champions League :Romelu Lukaku: Kabinen-Krach mit Marcelo Brozovic

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Gegen Slavia Prag hat Inter Mailand nur ein mühsam erkämpftes Unentschieden am ersten Königsklassen-Spieltag eingefahren.

Romelu Lukaku war nach der Partie scheinbar geladen. Laut der GAZZETTA DELLO SPORT warf der Belgier seinen Mannschaftskollegen vor, nicht genügend getan zu haben.

Dies kam der italienischen Sporttageszeitung zufolge bei Marcelo Brozovic überhaupt nicht gut an.

Der Kroate habe Lukaku nicht zugestimmt. Er sah es dem Vernehmen nach als Angriff an. Daraufhin sei es zu einem Wortgefecht gekommen.

Es kam zu keinem bösen Ende der Auseinandersetzung, dennoch könnte es die Atmosphäre vor dem Derby gegen den AC Mailand stören.

Bisher steht Inter Mailand mit neun Punkten aus drei Spielen mit weißer Weste in der Serie A da - und an der Tabellenspitze.

» Nach Verletzung: Inter holt keinen Ersatz für Alexis Sanchez

» Nach Alexis-Schock: Inter nimmt Olivier Giroud ins Visier

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige