Kritik nicht vergessen :Romelu Lukaku stänkert gegen Kritiker - und warnt Manchester United

romelu lukaku 2018 500
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Romelu Lukaku knüpft an seine starke Debütsaison bei Inter Mailand an und hat in den ersten drei Spielen der neuen Serie schon wieder drei Tore verbucht. Die erneut starken Auftritte nimmt sich der 27-Jährige nun zum Anlass, um gegen seine Kritiker auszuteilen.

Wenn man seine Leistungen mit denen England vergleichen würde, sei nun ein anderes Ergebnis zu erkennen. "Sie sehen die ganze Person, das volle Potenzial. Sie sehen das, was ich in England hätte tun können", sagt Lukaku der TIMES.

Über 70 Millionen Euro hatte Manchester United im vorigen Sommer für seinen einstigen Star-Einkauf eingenommen. In der Retrospektive beteiligte sich Lukaku während seiner Zeit im Theatre of Dreams in 96 Pflichtspielen an 55 Toren direkt.

romelu lukaku 2020 6003
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

"Sie nannten mich langsam und ich sagte: 'Langsam? Ich, langsam? Ich kann mit dem schnellen Spiel von Manchester United nicht mithalten?'. Es gab zu viele kleine Dinge, bei denen ich dachte: 'Das ist nicht richtig'", fügt Lukaku an.

Hintergrund


In Mailand ist der 27-Jährige mit Spielbeginn zum absoluten Leistungsträger aufgestiegen. Gelistet sind in seinen bisher 54 Auftritten starke 37 Tore und sechs Vorlagen. Lukaku wurde vor Kurzem außerdem zum besten Spieler der Europa League gewählt.

"Wisst Ihr was? Scheiß drauf, Ich bin raus"

"Wenn Sie mich als langsam bezeichnen, würde ich keine Tore erzielen wie den zweiten Treffer im Halbfinale (Europa League; Anm. d. Red.) gegen Shakhtar Donezk", findet Lukaku ein entsprechendes Beispiel.

romelu lukaku 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Er ergänzt: "Wenn ich langsam wäre, hätte ich keinen Elfmeter wie im Finale gegen Sevilla bekommen. Das ist zwei Jahre später. Wollen Sie sagen, dass ich mit 27 schneller bin als mit 25? Genau das versuche ich zu sagen. Es sind nur kleine Dinge, aber ich dachte: 'Wisst Ihr was? Scheiß drauf, Ich bin raus.'"

Romelu Lukaku warnt United vor Mittelstürmer-Verpflichtung

Manchester United steht Medienberichten zufolge vor der Verpflichtung von Edinson Cavani. Lukaku scheint nicht viel davon zu halten, einen neuen Mittelstürmer zu verpflichten. Der Grund: Die Entwicklung von Anthony Martial und Mason Greenwood könnte behindert werden.

"Wenn du einen anderen Stürmer kaufst, was machst du dann mit Anthony", fragte Lukaku. Man solle bei den Red Devils auf Martial setzen damit dieser "seine Leistungen auf dem letzten Jahr bestätigen kann, anstatt jemanden zu holen, der  die Chemie in der Umkleidekabine stören könnte."

Der Belgier weiter: "Sie haben Mason. Er wird bald vom Flügel ins Zentrum wechseln. Er ist ein Killer vor dem Tor. Ich weiß aus erster Hand, dass er etwas Besonderes hat."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!