Attacke von Joaquin :Ronald Koeman: Böse Spitze von einem Ex-Schützling

imago ronald koeman 2020 08 02
Foto: Agencia EFE / imago images

Seit dem Sommer ist Ronald Koeman Cheftrainer des FC Barcelona. Es ist nicht der erste Spanien-Job für den Niederländer. Von 2007 bis 2008 trainierte er den FC Valencia, wurde entlassen, als Valencia auf dem 15. Tabellenplatz rangierte.

Damals bei den Fledermäusen unterwegs: Joaquin. Der Routinier, heute bei Betis Sevilla unter Vertrag, hat nur wenig Gutes über die Zusammenarbeit mit Koeman zu berichten. "Ich würde ihn nicht einmal als Zeugwart anstellen", sagte er gegenüber CADENA SER.

Hintergrund


"Ich hatte keine guten Erfahrungen mit ihm", blickt Joaquin auf die gemeinsame Valencia-Saison zurück. Nach der Entlassung von Koeman habe es nicht lange gedauert, "bis wir es geschafft haben die Saison zu retten."

Am Wochenende kommt es zum Wiedersehen der beiden alten Weggefährten, wenn Barcelona auf Betis Sevilla trifft. Joaquin erwartet keinen herzlichen Empfang: "Ich werde ihn nicht grüßen und er mich nicht."