FC Barcelona :Ronald Koeman fordert: Gelb für Messi sollte zurückgenommen werden

lionel messi 2019 06 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Werbung

Als Lionel Messi nach seinem Treffer gegen Osasuna (4:0) auszog und darunter ein von Diego Maradona getragenes Leibchen der Newell's Old Boys zum Vorschein kam, erhielt der Superstar des FC Barcelona die Gelbe Karte.

"Es ist nicht meine Entscheidung", sagte Ronald Koeman am Dienstag auf Nachfrage, ob die Verwarnung für Messi sollte zurückgenommen werden. "Ginge es nach meinem Verständnis, würde ich sie annullieren."

Hintergrund

Koeman weiter: "Wir wissen, dass es diese Regel gibt. Aber wir wissen auch, dass es seine Hommage an Maradona war, als er sein Trikot auszog. Es ist nicht meine Entscheidung, aber ich würde sie zurücknehmen."

Eine offizielle Entscheidung darüber ist noch nicht getroffen worden. Wahrscheinlich bleibt die Verwarnung für Messi, der am Mittwoch in der Champions League gegen Ferencvaros geschont wird, aber bestehen.

Messi kassiert Geldstrafe

Fest steht: Messi muss eine Geldstrafe zahlen. Die Wettbewerbskommission der Primera Division hat ihm eine Strafe von 600 Euro auferlegt. Die FIFA-Regularien besagen, dass ein Spieler, der sein Trikot beim Torjubel auszieht, wegen unsportlichem Verhalten verwarnt wird. Auch Barça muss zahlen: 350 Euro werden der Sporttageszeitung SPORT zufolge fällig.

Video zum Thema