FC Barcelona :Ronald Koeman nimmt Antoine Griezmann aus der Schusslinie

antoine griezmann 2020 10001
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Antoine Griezmann ist beim FC Barcelona weiterhin eine der großen Kontroversen. Ronald Koeman hatte den Franzosen im letzten Liga-Auswärtsspiel gegen den FC Getafe auf seiner Paradeposition in der offensiven Zentrale eingesetzt. Griezmann enttäuschte erneut, Barça verlor mit 0:1.

Viel Zeit, die Dinge, die falsch gemacht wurden, aufzuarbeiten, bietet sich den Katalanen nicht. Schon am Dienstag (21 Uhr) empfängt Barça am 1. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase den ungarischen Teilnehmer Ferencvaros Budapest.

Ob Koeman erneut auf Griezmann setzen wird, ließ dieser während der Pressekonferenz vor der Partie offen. Die Frage, ob es sich bei dem Nationalspieler um nervliche Probleme handelt, wischt Koeman jedenfalls beiseite.

antoine griezmann 2020 9002
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

"Nein, ich glaube, er arbeitet gut", sagt Koeman. "Er weiß, dass er hart arbeiten muss, um Dinge zu verändern. Er kennt seine Situation. Es geht nicht nur um ihn, jeder im Angriff kann sich verbessern." Mit dieser Aussage nimmt Koeman sein Sorgenkind immerhin etwas aus der Schusslinie.

Hintergrund


In der Sturmzentrale steht Koeman neben Griezmann nur noch Martin Braithwaite zur Verfügung, der bisher ebenfalls nicht zu überzeugen musste. Verzichtet der Barça-Trainer auf das Durchrotieren, wird Griezmann eine weitere Chance erhalten.

"Er arbeitet wirklich hart und das Einzige, was er tun kann, ist, weiter hart zu arbeiten, um diese Situation zu verbessern. Sonst nichts", sagt Koeman.