FC Barcelona :Ronald Koeman setzt auf Messi - seine Pläne mit Griezmann und de Jong

imago ronald koeman 2020 08 02
Foto: Agencia EFE / imago images

Etwas mehr als eine Woche liegt die Entlassung von Quique Setien beim FC Barcelona zurück. Von seinem Nachfolger Ronald Koeman können nun kritische Worte vernommen werden, die mitunter den Arbeitsbereich von Antoine Griezmann betreffen.

"Bei allem Respekt, aber er ist kein traditioneller Flügelspieler, also muss man ihn auf seiner besten Position einsetzen, in einer Rolle, die zu ihm passt und in der er seine Fähigkeiten zur Geltung bringen kann", sagt Koeman bei NOS.

Der Neu-Trainer weiter: "Man muss als Trainer Spieler gut kennen und das Maximum aus ihnen herauskitzeln. Das beginnt damit, dass man sie auf der richtigen Position einsetzt."

antoine griezmann 2020 201
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Nach seinen ersten 48 Pflichtspielen mit 15 Toren und vier Vorlagen lässt sich resümieren, dass sich viele mehr von Griezmann erhofft hatten. Den fraglos hohen Ansprüchen konnte der 120-Millionen-Einkauf nur in den seltensten Fällen gerecht werden. Koeman verfolgt ferner einen genauen Plan mit Frenkie de Jong, der nach seinen Gedankengängen ebenfalls falsch eingesetzt wurde.

Hintergrund


Frenkie de Jong soll als 6er auflaufen

"Es ist geplant, ihn auf der Position spielen zu lassen, auf der er auch in der Nationalmannschaft spielt. Ich erinnere mich an den Besuch eines Spiels in Barcelona, ich sah ihn auf einer Position spielen, auf der ich ihn nicht als Trainer einsetzen würde. Man hat viel Geld für einen jungen Spieler ausgegeben, dann sollte man ihn auch auf seiner Lieblingsposition spielen lassen."

Barcelona hatte für den niederländischen Nationalspieler im vergangenen Sommer 75 Millionen Euro Ablöse an Ajax Amsterdam gezahlt. Im Gegensatz zu Griezmann enttäuschte de Jong auf der ungewohnten 8er-Position allerdings nicht.

frenkie de jong 2020 115
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

In der niederländischen Nationalmannschaft hatte Koeman de Jong in zehn Spielen im Jahr 2019 stets als 6er aufgeboten. Mal als alleinigen, mal als Teil einer Doppelsechs.

Sollte Frenkie de Jong zukünftig ausschließlich als 6er auflaufen, müsste er sich dem Konkurrenzkampf mit Sergio Busquets (32) stellten – es sei denn, der Defensivstratege wird verkauft. Barça soll gesprächsbereit sein. Womöglich plant Koeman aber auch ein 4-3-3 mit zwei 6ern und einem 10er hinter drei Stürmern. Das bleibt abzuwarten. Klar ist: Koeman setzt auf Messi.

"Lionel Messi muss seine Karriere hier beenden"

Einen Abschied des Weltfußballers fürchtet der 57-Jährige offenbar nicht. "Ich muss sicherstellen, dass Messi gut in der Mannschaft funktioniert", so der Barça-Coach. "Er ist der Kapitän. Er muss seine Karriere hier beenden. Messi ist Barcelona und Barcelona ist Messi."

Dass Messi nach dem 2:8 gegen Bayern München sauer ist, kann Koeman komplett nachvollziehen: " Ich habe engen Kontakt zu Pep Guardiola, Pep sagte mir, dass Messi gewinnen will, alles gewinnen will. Und wenn er nicht gewinnt, kann er sehr angefressen sein. Es ist eine Freude, Messi zu haben." Und weiter: "Mit seiner Qualität wird er Platz in der Entwicklung des Teams finden"

Koeman setzt auf Dominanz, aber auch Disziplin und Organisation

Koeman machte im Interview mit BARÇA TV zudem klar, dass sich die Fans auf Angriffsfußball einstellen können: "Ich dominiere gerne Spiele. Die Niederländer greifen gerne an." Man müsse Spaß am Fußball haben. Denn deshalb habe man schließlich als Kind auch mit dem Fußball angefangen.

Koeman betont aber auch: "Ich bin ein Trainer, der es mag, dass seine Mannschaften eine disziplinierte und gut organisierte Mannschaft haben."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!