Anzeige

Hausarrest bald zu Ende? :Ronaldinho plant Zukunft in Barcelona - in Messis Nachbarschaft

ronaldinho 2020 7027
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Anzeige

Freiheit für Ronaldinho: Der brasilianische Weltstar könnte nach vier Monaten unter Hausarrest nach Informationen von ESPN in Kürze wieder auf freien Fuß kommen. Der brasilianischen Ausgabe der Sportportals zufolge seien die Untersuchungen im Fall Ronaldinho zu 90 Prozent abgeschlossen.

Der Fußballer und sein Bruder könnten mit einem Schuldeingeständnis und der Zahlung einer Geldstrafe dafür sorgen, dass sie den Hausarrest verlassen dürfen - unter der Auflage, sich einmal pro Monat bei einem Richter zu melden.

Ronaldinho und seinem Bruder Roberto de Assis wird vorgeworfen, mit gefälschten Pässen in Paraguay eingereist zu sein. Sie verbrachten einen Monat in U-Haft. Ermittelt wird auch gegen den Geschäftsmann Wilmondes Sousa Lira und die Unternehmerin Dalia López, die die Pässe vermittelt hatten.

ronaldinho 2020 7010
Foto: Nowamhere / Shutterstock.com

Seit April befinden sich die Brüder de Assis nach der Zahlung einer Kaution in Höhe von 1,6 Millionen Dollar im Hotel Palmaroga in Asuncion unter Hausarrest.

Ronaldinho will nach Barcelona ziehen - an den Küstenort Castelldefels in Messis Nachbarschaft

Ronaldinho plant laut ESPN bereits seine Zukunft. Zunächst will der Ex-Star von PSG, Milan und Barcelona seine Mutter und Schwester sowie den Rest der Familie in Porto Alegre treffen. Danach stehe ein Umzug nach Europa an.

Das Ziel des zweifachen Weltfußballers: Barcelona. Genauer gesagt der Küstenort Castelldefels, 20 Kilometer von Barcelona entfernt. Dort residieren unter anderem Lionel Messi und Luis Suarez.

Was Ronaldinho in Katalonien gefällt: Er hat nach seiner Barça-Zeit (2003 bis 2008) noch viele Freunde dort und das Klima und die Strände sind ähnlich wie in Brasilien.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige