Arsenal :Rooney-Erbe: Amis wollen Mesut Özil

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Nach eineinhalb Jahren wird Wayne Rooney D.C. United schon wieder den Rücken zudrehen.

Den englischen Fußballhelden zieht es zum 1. Januar 2020 zurück auf die Insel, bei Zweitligisten Derby County wird er dann als eine Art Spielertrainer tätig sein.

In Washington laufen derweil die Planungen nach einem ähnlich gestellten Rooney-Ersatz. Dieser ist laut WASHINGTON POST mit Mesut Özil gefunden worden.

Erste Kontakte mit der Entourage des Kreativspielers seien bereits geknüpft worden. In der kommenden Wochen soll einer der Berater nach Washington reisen, um sich dort mit Vereinsverantwortlichen zu treffen.

Özil war in den vergangenen Monaten häufig Gegenstand von Spekulationen. Um Transferbudget freizuräumen, hätte der FC Arsenal den ehemaligen deutschen Nationalspieler wohl auch gerne abgegeben.

Jedoch verdient Özil angeblich stolze 1,5 Millionen Euro netto im Jahr, was die Suche nach einem Abnehmer freilich erschwert.

Ein schlechtes Verhältnis zu Arsenal-Coach Unai Emery sei allerdings keiner der Gründe, wie Özil im Juli erklärte: "Wir verstehen uns gut, sprechen viel. Er möchte mir helfen und ich dem Team. (…) Ich denke, diese Saison wird für mich und die Mannschaft gut laufen. Ich bin sehr glücklich – und fit."

» Mesut Özil: Fenerbahce hofft auf Leih-Deal im Winter

» Pierre-Emerick Aubameyang erhält Auszeichnung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige