Rückkehr zu den Wurzeln? :Cesc Fabregas liebäugelt mit Rückkehr zu Arsenal

cesc fabregas 2018
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Fabregas startete einst als Teenager bei Arsenal durch, wurde bei den Gunners Profi, spanischer Nationalspieler und gewann mit der Furia Roja Welt- und Europameisterschaft.

2011 verabschiedete sich Fabregas aus London, kehrte zu seinem Kindheitsverein FC Barcelona zurück, wo er drei Jahre verbrachte.

Seit 2014 trägt Fabregas das Trikot des FC Chelsea. Damals bot er auch Arsenal seine Dienste an, doch der damalige Teammanager Arsene Wenger verzichtete auf eine Rückholaktion.

Mit Chelsea gewann Fabregas seitdem zwei englische Meisterschaften. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus.

Geht es dann zurück zu Arsenal? Fabregas lässt zumindest Raum für Spekulationen.

"Natürlich wird Arsenal immer in meinem Herzen sein und ich werde sie nie vergessen. Also warum sollte ich nicht zurück. Man weiß nie", sagte Fabregas gegenüber MARCA.

Der 31-Jährige fühlt sich auch nach 16 Jahren als Profi und über 700 Spielen lange noch nicht am Ende seiner Karriere angekommen.

Fabregas: "Ich fühle mich jung und stark, vielleicht kann ich keine 60 Spiele pro Saison mehr machen. Mit meinem Stil denke ich aber, dass ich länger spielen kann und natürlich will ich noch viele Jahre spielen."